Stella Schüler


Happiness is not a destination - it is a way of life.

Hier und jetzt - wohne und arbeite ich in Berlin.
In der Spielzeit 2012/2013 war ich als Ausstattungsassistentin am Staatstheater Braunschweig engagiert und habe dort auch ein eigenes Bühnen- und Kostümbild realisiert.
Davor... habe ich in Berlin Bühnenbild und Szenischer Raum studiert (Master of Arts).
Wieder davor habe ich zwei Jahre als Architektin in einem Architekturbüro bei Karlsruhe gearbeitet. Dazu braucht man wohl einen Dipl.-Ing. Arch. -  also ein Architekturstudium?
Das habe ich von 2003 - 2008 gemacht. Architektur in Karlsruhe studiert.
Nebenbei Bühnenbilder entworfen, die in Karlsruhe, Neuss und Köln entstanden sind.
Mmmh... wie kam ich eigentlich nochmal auf die Idee, Architektur und Bühnenbild zu studieren?
Ja, eigentlich war das so... Mein erstes Theaterstück habe ich mit großen Augen bestaunt,
als ich ungefähr zwei Jahre alt war - die Schneekönigin - in Heidelberg, wo ich auch 1980
geboren wurde. Seit ich fünf Jahre alt bin, begleitet mich die Zauberflöte (von Mozart).
Da habe ich diese (auf Kassette! und für Kinder aufbereitet) geschenkt bekommen.
Diese Eindrücke scheinen sich irgendwie tief eingeprägt zu haben. Denn ich habe dann -
als "Erwachsene" - eine Ausbildung zur Mediendesignerin absolviert und die
Öffentlichkeitsarbeit für ein Freies Theater in Karlsruhe übernommen.
Dabei habe ich einen Regisseur kennengelernt, der mich gebeten hat, für sein Stück ein
Bühnenbild zu entwerfen. Das habe ich gemacht - anschließend noch einige mehr - daraufhin
Architektur, Bühnenbild und Szenischer Raum studiert. Die Arbeit an den schönen Dingen
hat und wird mich immer beschäftigen. Oder - wie meine chère maman sagen würde:

“Kunst ist das Salz des Lebens”